Nachtrag DFB Pokalfinale Bayern gegen Eintracht Frankfurt

Nachtrag DFB Pokalfinale Bayern gegen Eintracht Frankfurt

Nachtrag DFB Pokalfinale Bayern gegen Eintracht Frankfurt

Auch wenn es als Bayern Fan noch etwas schmerzt, muss ich kurz noch 1-2 Sätze dazu schreiben.

Erst mal Glückwunsch für die Eintracht. Auch wenn eventuelle Schiedsrichter Entscheidung die vielleicht etwas zweifelhaft waren, finde ich das die Eintracht nicht unverdient gewonnen hat. Das Rückspiel in Madrid war für mich viel schlimmer in der Champions League. Da waren wir überlegen und sind unter anderem durch einen Torwartfehler nicht ins Finale gegen Kloppo gekommen.

Mich regen nur die etwas respektlosen Verhaltensweisen einiger Bayernspieler auf. Wahre Größe zeigt sich auch im Verhalten in einer Niederlage meiner Meinung. Und das habe ich bei einigen Spielern vermisst. Halle Sandro du Oxe. Er wurde ja auch intern von Uli Hoeness abgewatscht, gut so.

 

Hier übrigens nochmal die Aussage von Schiedsrichter Zwayer:

Felix Zwayer: Meine Wahrnehmung im Live-Ablauf war ein Zufallkommen des Spielers Martinez nach dem Zweikampf mit Kevin-Prince Boateng. Unklar war für mich zunächst, ob und in welcher Form ein Kontakt stattgefunden hat. Nach entsprechender Kommunikation teilte mir Video-Assistent Bastian Dankert mit, dass ein Kontakt vorliegt. Daraufhin wollte ich das Videomaterial in der Review Area selbst bewerten: Der Spieler Boateng streift beim Versuchen den Ball zu spielen, den linken Fuß des Spielers Martinez. Da es sich nicht um einen heftigen Tritt und keinen vollen Treffer handelte, bewertete ich diesen Kontakt im Rahmen meines Ermessensspielraumes für sich allein genommen als nicht ausreichend, um ihn als Foulspiel einzustufen. Da der Spieler Martinez den getroffenen Fuß dann ohne Beeinträchtigung stabil abstellte und er erst danach über das rechte Bein in die Fallbewegung kam, erachtete ich den Kontakt auch nicht ursächlich für das Zufallkommen.

Wie bewerten Sie diese Szene im Nachhinein?

Zwayer: Es handelt sich sicher nicht um eine Schwarz-Weiß-Szene, für die es eine 100 Prozent korrekte und von allen akzeptierte Lösung gibt. Es gibt Argumente für und gegen Strafstoß. Es ist also eine Entscheidung im Ermessen des Schiedsrichters. In der öffentlichen Wahrnehmung erscheint es so, als sei ein Kontakt durch das Videomaterial bewiesen und es müsse daher auch zwingend Strafstoß geben. Tatsächlich ist aber ja nicht jeder Kontakt per se strafbar und auch die Videobilder lassen Bewertungen und Interpretationen von Abläufen zu.

via:sportschau

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben